Neues Logo: 1971 entwickelt KNF das charakteristische Markenzeichen, das heute die gesamte Unternehmensgruppe repräsentiert.
Standorte

Corporate Identity

Weltweit einheitliches Auftreten

Name, Logo und Auftritt sind wichtig – das erlebt KNF schon früh. In den 1970er Jahren muss dringend Klarheit geschaffen werden, denn immer wieder gelangen Aufträge ins falsche Postfach, nämlich zu einer Münchner Armaturenfirma namens Josef Neuberger. Statt Kurt Neuberger Freiburg hieß das Unternehmen von da ab KNF Neuberger. Das Corporate Design besteht aus einem kleinen blauen „Aufkleberle“: KNF Neuberger Freiburg mit einem langgezogenen „N“.

Solch eine spartanische Darstellung ist heutzutage kaum noch denkbar. Identität, Image, Eigenwahrnehmung und Fremdwahrnehmung spielen in unserem Leben eine große Rolle. Für ein Unternehmen, das sich nach außen hin darstellen muss, ist die Frage der Unternehmensidentität ein wichtiger Punkt. Der Begriff „Corporate Identity“ umfasst dabei einen gesamten Komplex: Verhalten und Auftritt nach außen, Kommunikation innerhalb des Unternehmens, Philosophie und Unternehmenskultur. Das alles muss in ein einheitliches Erscheinungsbild gefasst werden. Nach außen ist der Wiedererkennungswert und das unverwechselbare Profil – kurz: die „Marke“ – für die Kunden wesentlich: Denn die Marke, die man kennt, der man vertraut und die ein Unternehmen von der Konkurrenz unterscheidet, beeinflusst die Entscheidung für einen Kauf grundlegend.

Eine Unternehmensmarke manifestiert sich am auffälligsten im Corporate Design: im Logo, den Farben oder den verwendeten Schriften. Design ist aber etwas, das sich mit dem Zeitgeschmack wandelt, daher muss auch das Corporate Design von Zeit zu Zeit „ entstaubt “ werden.

Hoher Wiedererkennungswert: KNF legt auch heute den größten Wert auf das Erscheinungsbild – mit modernen und dynamischen Elementen.
Hoher Wiedererkennungswert: KNF legt auch heute den größten Wert auf das Erscheinungsbild – mit modernen und dynamischen Elementen.

Ein Technologieführer wie KNF, dessen Markenwerte Innovation, Exzellenz und Zuverlässigkeit sind, und der seinen Kunden echten Mehrwert liefert, sollte sein Licht nicht unter den Scheffel stellen. Nüchternheit und Bescheidenheit sind zwar ehrenwerte Tugenden, aber im harten Wettbewerb sollte man darauf auch ein Stück weit verzichten können. Ein Markenbildungsprozess aus dem Jahr 2013 bescheinigt KNF, ruhig ein bisschen lauter und selbstbewusster auftreten zu dürfen, weniger nüchtern und zurückhaltend, als es jahrelang der Fall war. All das würde die Marke KNF positiv im Wettbewerbsumfeld abheben. Wesentlich für ein global agierendes Unternehmen ist überdies das weltweit einheitliche Erscheinungsbild der Unternehmensgruppe, damit alle Kunden KNF und vor allem die Produkte überall auf der Welt sofort erkennen und das in die Marke aufgebaute Vertrauen erhalten bleibt.

Unverwechselbar: Sämtliche KNF Produkte sind seit Jahrzehnten mit dem charakteristischen Logo ausgestattet.
Unverwechselbar: Sämtliche KNF Produkte sind seit Jahrzehnten mit dem charakteristischen Logo ausgestattet.

Im Ergebnis werden die existierenden Logo-Varianten vereinheitlicht, die Webpräsenz überarbeitet, modernisiert und mit einer neuen, benutzerfreundlichen Navigationsstruktur versehen – und bei allem wird deutlich mehr Mut zur Farbe gewagt. Ein stimmiges Gesamtbild, kräftige Farben, echte Menschen, Selbstbewusstsein mit der Botschaft „Das sind wir, so sehen wir aus – und wir sind stolz auf unsere Leistung.“

Ähnliche Artikel

KNF Blog Knowledge Flows

Membranpumpentechnologie: Erfahren Sie Spannendes über neueste Trends und Geschichten rund um die Entwicklung am Markt.

Knowledge Flows
Abonnieren Sie unseren Blog
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand und erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.
Hinweise zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.