Modernisierung: Im schweizerischen Sursee wird 2008 das Gebäude von KNF Flodos erweitert.
Standorte

Pionierarbeit: Die KNF Flodos AG und die Erfolgsgeschichte der Flüssigkeits­pumpen

Anfang der 1980er Jahre entwickelt Erich Becker den Prototyp zur ersten KNF Flüssigkeitspumpe. Das Besondere: Sie kann Flüssigkeiten nicht nur fördern, sondern auch dosieren. Erich Becker sieht das Potential der neuen Technik, aber auch die große Herausforderung. Die Flüssigkeitspumpen haben eigene Anforderungen, sowohl in der Herstellung als auch in der Vermarktung, da sie sich für neue, von KNF noch nicht erschlossene Branchen eignen. So entsteht ein mutiger Plan: Um die Flüssigkeitspumpe soll ein eigenes Kompetenzzentrum mit einer eigenen Entwickler- und Produktionsmannschaft entstehen. Eine schlüssige Idee, doch am Anfang war da eben „nur“ diese eine Pumpe – und kurz darauf auch eine kurze Anzeige in der Zeitung

Es ist das Jahr 1987. Erwin Bolt schlägt die Zeitung auf. Eine Stellenanzeige sticht ihm ins Auge: „Neue Firma, neues Produkt, neue Märkte.“ Er ist sofort fasziniert. 15 Jahre lang hat Erwin Bolt für einen Schweizer Konzern den Aufbau von Firmen verantwortet; nun hat er die Möglichkeit, selbst ein Unternehmen aus dem Nichts zum Erfolg zu führen. Die Aufgabe reizt ihn, auch wenn er noch nie mit Membranpumpen zu tun hatte.  

Erich Becker und Erwin Bolt einigen sich. In den nächsten Monaten sucht der neue Geschäftsführer nach einem Standort in der Schweiz und nach Mitarbeitenden. Er findet ein kleines, motiviertes Kernteam. Dem Engagement der ersten fünf Mitarbeitenden ist es zu verdanken, dass die Flüssigkeitspumpen schon bald erfolgreich den Markt erobern und sich in der medizinischen Diagnostik international einen Namen machen. Schon nach wenigen Wochen gewinnen sie das Vertrauen eines schweizerischen Pharmaunternehmens. Dieses nimmt rund zwei Drittel der geplanten Jahresproduktion an Flüssigkeitspumpen ab und verhilft KNF Flodos so zu weltweiter Bekanntheit. In den Jahren darauf setzt sich die neue Technik in den unterschiedlichsten Branchen durch. 1996 zieht das rasant wachsende Unternehmen in ein eigenes Gebäude in Sursee, 2004 wird es bereits erweitert. Am 5. Mai 2017 feiert die Belegschaft die Produktion der 5-millionsten Pumpe. 

Führungsfigur der ersten Stunde: Erwin Bolt lenkt von 1987 bis 2014 die Geschicke von KNF Flodos.
Führungsfigur der ersten Stunde: Erwin Bolt lenkt von 1987 bis 2014 die Geschicke von KNF Flodos.

Bis heute zeichnet sich KNF Flodos durch hoch motivierte, spezialisierte Mitarbeitende aus. Sie gehen auf Kundenwünsche ein, entwickeln innovative Produkte auch in kleinen Stückzahlen und setzen so Maßstäbe am Markt. Gleichzeitig wird die Produktionstechnik in Sursee kontinuierlich optimiert. Da KNF Flodos Technologieführer ist, versuchen andere Hersteller die Produkte nachzuahmen. Ein innovativer Produktionsprozess, der Schnelligkeit und hohe Qualität garantiert, kann jedoch nicht kopiert werden, so die Überzeugung von KNF Flodos.  

Heute beschäftigt KNF Flodos an die 200 Mitarbeitende und ist seit Jahren weltweit führender Anbieter auf seinem Gebiet. Voraussetzung für diesen anhaltenden Erfolg ist die KNF Philosophie der eigenständigen Produktzentren. Denn in Sursee ballt sich die gesamte Kompetenz für die Technik der Flüssigkeitspumpen. 

Ähnliche Artikel

KNF Blog Knowledge Flows

Membranpumpentechnologie: Erfahren Sie Spannendes über neueste Trends und Geschichten rund um die Entwicklung am Markt.

Knowledge Flows
Abonnieren Sie unseren Blog
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand und erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.
Hinweise zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.