11.11.2019

Störungsfreies Jetting

KNF auf der Formnext – Weltleitmesse für Additive Fertigung

Additive Manufacturing mittels 3D-Drucktechniken ist aus der Produktentwicklung und Fertigung nicht mehr wegzudenken. KNF positioniert sich in der Zukunftstechnologie als versierter Partner. Auf der Formnext 2019 präsentiert der Weltmarktführer seine hoch individualisierbaren, präzisen Membranpumpen.

Die Formnext gilt als Weltleitmesse für Additive Manufacturing. 2019 ist auch KNF erstmalig als Aussteller mit am Start. An Stand B26, Halle 12.0 zeigt der Hersteller seine individuellen Pumpenlösungen für 3D-Jetting-Verfahren, die sämtliche Teilaufgaben für die kontinuierliche Förderung des Binders abdecken: Transport des Binders zum Druckkopf, Degassing, Druckkopfreinigung und Purging sowie Vakuumerzeugung für den Meniskus-Effekt. 

 

Dank des KNF-Baukastensystems können alle Pumpen an die kundenspezifischen Anforderungen angepasst werden. Die modular aufgebauten Serienmodelle sind robust, chemisch resistent, für eine Vielzahl von Medien geeignet und wartungsarm.

 

Messe-Highlights

Die Membran-Gaspumpe N 84.3 beispielsweise erhält ihr hervorragendes Saugvermögen von bis zu 5 l/min selbst im tiefen Vakuum mit einem Endvakuum von 7 mbar abs. Damit entfernt sie zuverlässig gelöstes Gas im Binder (Degassing). Die N 84.3 ist hoch kondensatverträglich und mit ihrer kompakten Bauweise auf eine leichte Systemintegration ausgelegt.

N 84.3 von KNF entfernt zuverlässig gelöstes Gas im Binder (Degassing)
N 84.3 von KNF entfernt zuverlässig gelöstes Gas im Binder (Degassing)

Die Micro-Membran-Gaspumpe NMP 03 eignet sich ideal zur Vakuumerzeugung am Druckkopf und regelt mit ihrer hohen Förderdynamik präzise den Meniskus-Effekt. Sie ist vibrations- und pulsationsarm und chemisch hoch beständig durch PPS, EPDM bis hin zu FFKM.

Im Segment Membran-Flüssigkeitspumpen werden in Frankfurt die FP 400 sowie die NF 60 zu sehen sein:  Mit einer Förderleistung bis zu 4,4 l/min transportieren sie den Binder zum Druckkopf. Eine sehr geringe Pulsation über den gesamten Drehzahlbereich sowie die chemiefeste Auslegung durch Werkstoffe wie EPDM und PTFE bis hin zu FFKM ermöglichen vielfältige Einsätze. Die höchste verfügbare Schutzart ist IP65.

Eine sehr geringe Pulsation über den gesamten Drehzahlbereich sowie die chemiefeste Auslegung durch Werkstoffe wie EPDM und PTFE bis hin zu FFKM ermöglichen vielfältige Einsätze der FP 400 und NF 60
Eine sehr geringe Pulsation über den gesamten Drehzahlbereich sowie die chemiefeste Auslegung durch Werkstoffe wie EPDM und PTFE bis hin zu FFKM ermöglichen vielfältige Einsätze der FP 400 und NF 60

Die Membran-Flüssigkeitspumpe FL 10 empfiehlt sich zur Zufuhr von Lösemitteln, um den Druckkopf von Verunreinigungen und Ablagerungen zu reinigen. Daher ist sie hoch chemiefest und somit auch für sehr aggressive Medien geeignet. Die Pumpe ist linear regelbar und verfügt über einen Sideport für eine zuverlässige hydraulische Anbindung im System. Weiterhin zeichnet sie sich durch frequenzgesteuertes Fördern, eine rücklaufsichere Konstruktion und Schutzart bis IP65 aus.

Für extra Langlebigkeit sind die Membranpumpen mit digitalen, bürstenlosen DC-Motoren ausgestattet. Dank In-house-Entwicklung sowie exklusiver Zusammenarbeit mit einem führenden Motorenhersteller sind die Motoren perfekt auf die Pumpen abgestimmt und in ihrer Parametrierfähigkeit einzigartig. KNF Brushless-Motoren bilden komplexe Betriebsprofile mit umfangreichen Sicherheitseinrichtungen ab, die den Kunden mit ihrer Energieeffizienz, der präzisen Zielgrößenführung und einfacher Steuerung über digitale Signale überzeugen.

 

Für weitere Einblicke in das Portfolio begrüßt das KNF-Team alle Interessierten vom 19.–22. November auf dem Messegelände Frankfurt zur Formnext.