Märkte

Das Doppelmembran­system

Ein Meilenstein der Firmengeschichte

Am Anfang der Geschichte der KNF Membranpumpen steht die einfache, einköpfige Pumpe. Sie ist die Grundlage, die KNF immer weiterentwickelt, mit neuen technischen Details und Materialien individuell anpasst und die so mit den Jahren in verschiedenen Märkten Fuß fasst. Die erste Pumpe wird in Inhalations- und Absauggeräten in der Medizin eingesetzt. Mit einer zweiköpfigen Membranpumpe erreicht KNF ein deutlich besseres Vakuum und setzt sich Ende der 1960er Jahre im Laborbereich durch.

Ein erklärtes Ziel ist es jedoch, die KNF Membranpumpen in der Industrie zum Einsatz zu bringen. Doch dort herrscht zu diesem Zeitpunkt noch große Skepsis gegenüber der Lebensdauer und der Betriebssicherheit, wie sich Erich Becker erinnert: „Im industriellen Bereich hieß es immer, dass so ein Membränle ja nichts aushalte.“ So konstruiert man weiter an den Pumpen, und im Sommerurlaub 1971 hat Erich Becker schließlich einen Einfall. Er ist gerade mit seiner Familie in Dänemark zum Campen, als ihm die Idee kommt, eine weitere Membran in die Pumpen einzubauen – eine Sicherheitsmembran.

Sogar im Urlaub in Dänemark macht sich Erich Becker Gedanken über die Zukunft seines Unternehmens.
Sogar im Urlaub in Dänemark macht sich Erich Becker Gedanken über die Zukunft seines Unternehmens.

Im Versuchslabor wird seine Idee schließlich umgesetzt: Wie immer wird die Arbeitsmembran am oberen Ende des Pleuels eingespannt, die zweite Membran wird nun unterhalb des Pleuels verschraubt. So entsteht zwischen den Membranen ein Sicherheitsraum, der den Förderraum vom Antriebsraum trennt. Das Doppelmembransystem ist geboren, und mit ihm ein ganz neuer Sicherheitsstandard. Das System ist die ideale Lösung, wenn die Pumpe wertvolle, explosive oder radioaktive Stoffe fördern soll, oder wenn sie in explosionsgefährdeten Umgebungen sowie bei chemischen und pharmazeutischen Verfahrensabläufen zum Einsatz kommt. Denn sobald ein Riss in der Arbeitsmembran auftritt, strömt das geförderte Gas lediglich in den Sicherheitsraum und löst dort einen Alarm aus. Die Pumpe arbeitet danach mit verminderter Leistung, aber immer noch sicher und dicht weiter, bis die Membran einfach ausgetauscht wird. 

Die Doppelmembranpumpen sind ein echter Meilenstein in der Firmengeschichte. Denn nachdem KNF sie auf den Markt bringt, werden erste große Firmen auf das Unternehmen aufmerksam, die die KNF Pumpen schließlich in Reaktoranlagen einsetzen. Das wiederum schafft Vertrauen in anderen Branchen und Märkten. Und der Weg ist frei für weiteres Wachstum und viele industrielle High-Tech-Anwendungen, die KNF heute ausmachen.

Neue Maßstäbe: Das Doppelmembransystem schafft weitere Anwendungsmöglichkeiten der KNF Pumpen.
Neue Maßstäbe: Das Doppelmembransystem schafft weitere Anwendungsmöglichkeiten der KNF Pumpen.
Bewährtes Produkt: Zu Beginn sind die KNF Pumpen allesamt mit Flachmembranen ausgestattet.
Bewährtes Produkt: Zu Beginn sind die KNF Pumpen allesamt mit Flachmembranen ausgestattet.
Ähnliche Artikel

KNF Blog Knowledge Flows

Membranpumpentechnologie: Erfahren Sie Spannendes über neueste Trends und Geschichten rund um die Entwicklung am Markt.

Knowledge Flows
Abonnieren Sie unseren Blog
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand und erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.
Hinweise zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.