Am Ende der Welt: Auch am weit entfernten Südpol werden in einer Forschungsstation KNF-Pumpen eingesetzt.
Märkte

Auf zu neuen Märkten

KNF und die abenteuerliche Reise durch verschiedenste Branchen

KNF hat von Anfang an große Pläne mit den Membranpumpen: Das junge Unternehmen ist bereits in den 1960er Jahren davon überzeugt, dass die innovativen Pumpen in vielen industriellen Anwendungen für neue, bessere Lösungen sorgen können. Doch der große Durchbruch bleibt zunächst aus, trotz harter Arbeit und kontinuierlicher technischer Verbesserungen.

Es sind die ersten kleinen Erfolge, die dem Initiator und Geschäftsführer Erich Becker und seinem kleinen Team Mut machen: Medizinische Sauggeräte werden mit KNF Pumpen ausgestattet, und die Kälteindustrie entdeckt den Nutzen der speziell für die Industrie entwickelten Typen NK 25 und NK 50 und setzt sie zur Evakuierung von Kühlanlagen ein, wenn diese gewartet werden müssen. Doch erst 1969, als KNF aus den beengten Platzverhältnissen in der Stadt raus ins Freiburger Umland nach Munzingen zieht, schafft KNF die Voraussetzungen für den Erfolg.

Dort wird die erste Konstruktionsabteilung aufgebaut – das Herz der Firma und der Ort, an dem eine abenteuerliche Reise zu neuen Märkten beginnt. Hier entstehen in den nächsten Jahren viele neue Pumpentypen, die auf die Bedürfnisse verschiedener Branchen zugeschnitten sind. Als KNF es schafft, das Vertrauen der Kernkraftindustrie zu gewinnen, ändert sich der Blick auf die bisher eher belächelten „Membränle“ aus Freiburg-Munzingen.

Neue Märkte: In den 1970er Jahren konstruiert KNF komplexe Pumpenlösungen für den Einsatz in der Industrie.
Neue Märkte: In den 1970er Jahren konstruiert KNF komplexe Pumpenlösungen für den Einsatz in der Industrie.

In den Jahren darauf baut KNF ein Team aus spezialisierten Mitarbeitern in Vertrieb und Produktion auf und die Membranpumpen werden vermehrt in den Systemen namhafter, internationaler Gerätehersteller verbaut. Dank des sogenannten OEM-Geschäfts (Original Equipment Manufacturer) macht sich KNF einen Namen in der Welt. Hinzu kommen projektbezogene, spezielle Anwendungen, bei denen die junge Firma Know-how und Flexibilität beweist. KNF bekommt Einblicke in unterschiedlichste Branchen. Das neue Wissen fließt in innovative Produkte.

Heute ist KNF in verschiedensten Bereichen tätig – von Laboren bis hin zu industriellen Anlagen, von der medizinischen Forschung bis zur Lebensmittelindustrie. KNF Membranpumpen fliegen in Forschungsflugzeugen um die Welt, wo sie Luftproben verdichten, die neue Erkenntnisse zum Klimawandel liefern. Sie unterstützen die Entwicklung der umweltfreundlichen Brennstoffzellentechnologie für chinesische Großstadt-Busse. KNF Membranpumpen kommen in Dialysegeräten, bei der Augeninnendruckmessung und der Entwicklung von externen Herzunterstützungssystemen zum Einsatz. Außerdem sind sie in vielen Gasanalyse- und Emissionsmessgeräten verbaut – sei es in einem riesigen petrochemischen Werk in der Wüste von Katar oder in einer Messstation mitten im Amazonas. Und das sind nur einige Beispiele der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Produkte von KNF.

Das Unternehmen richtet den Blick weiter nach vorne – zu zukunftsweisenden Märkten und neuen Produkten, etwa in der klimaneutralen Energieerzeugung. Die abenteuerliche Reise, die einst in einer kleinen Konstruktionsabteilung begann, ist noch lange nicht zu Ende.

Ähnliche Artikel

KNF Blog Knowledge Flows

Membranpumpentechnologie: Erfahren Sie Spannendes über neueste Trends und Geschichten rund um die Entwicklung am Markt.

Knowledge Flows
Abonnieren Sie unseren Blog
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand und erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.
Hinweise zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Mit KNF chatten