Arbeiten bei KNF Flodos
Arbeiten bei KNF Flodos
Willkommen im Kompetenz- und Produktcenter für Membran-Flüssigkeitspumpen

Für die unabhängige KNF Gruppe arbeiten weltweit rund 800 Mitarbeitende in 16 eigenen Gesellschaften. Darin ist die KNF Flodos mit ihren heute bereits rund 200 Mitarbeitenden das Kompetenz- und Produktcenter für Membran-Flüssigkeitspumpen. Als Teil eines familiengeführten Unternehmens bieten wir unseren Mitarbeitenden ein interessantes und forderndes Arbeitsumfeld, mit vielen Entfaltungsmöglichkeiten und Vorzügen:

  • Stabilität und Unabhängigkeit
  • Nachhaltige Ausrichtung
  • Gefestigte und gelebte Werte
  • Innovatives Umfeld
  • Produktion mit hoher Qualität
  • Internationalität
  • Aus- und Weiterbildung und interessante berufliche Perspektiven
  • Attraktive Arbeitsplätze in einem modernen Gebäude
Best Recruiter Gütesiegel in Bronze

Best Recruiter Gütesiegel in Bronze

Jedes teilnehmende Unternehmen wird anhand eines umfangreichen Kriterienkatalogs analysiert. Dieser wurde unter Mithilfe eines wissenschaftlichen Beirats entwickelt und wird seither jährlich überarbeitet und aktualisiert. Aktuell werden 243 Kriterien untersucht, die sich elf Kategorien zuordnen lassen und in vier Säulen eingeteilt werden.

Wir Mitarbeitenden

Reto Bircher

Als Entwicklungsingenieur und Teamleiter spricht er über seine Motivation, sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen.

Leidenschaft und Ehrgeiz accordion-arrow

"Schweizer Qualität bedeutet für mich Präzision, Einsatz, Leidenschaft und den Ehrgeiz, auch bereits gute Produkte weiterzuentwickeln und für unsere Kunden zu optimieren. Dazu kommen Zuverlässigkeit, Eigenverantwortung und der Wille, etwas zu bewegen. Und die Begeisterung aller am Produkt beteiligten Personen: Das ergibt die KNF Qualität. Diese Begeisterung an der Arbeit, am Produkt und seiner laufenden Optimierung wird bei uns gefordert, gefördert und vorgelebt. Sie ist wohl eines der Erfolgsgeheimnisse von KNF als Qualitäts- und Technologieführer."

Teamwork bringt optimale Lösungen accordion-arrow

"Wir forschen im Team, weil mehrere Köpfe mehr leisten und man sich gegenseitig weiterbringt. Am Anfang aller Neuentwicklungen und im Zentrum der Entwicklungsprozesse stehen die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden. Ich liebe es, das scheinbar Unmögliche zu realisieren; Probleme in Lösungen zu transformieren, die allen einen markanten Mehrwert bieten. Besonders zufrieden bin ich am Feierabend, wenn ich zum Beispiel eine Lösung entwickelt habe, die für unseren Kunden optimal ist und für KNF gewinnbringend: eine Win-win-Lösung also."

Gaby Damerau

Unsere Leiterin Personal nimmt sich Zeit für jeden Bewerber und sucht Persönlichkeiten, die ins Team und zur KNF Kultur passen.

Die Basis unseres Erfolgs accordion-arrow

"KNF bietet ein herausforderndes Umfeld, in dem wir Mitarbeitenden unser Potenzial entfalten und ausbauen können. Ich zum Beispiel habe bei KNF Flodos als Mitarbeiterin am Empfang angefangen. Bald darauf hatte ich die Chance, in die Personalabteilung zu wechseln. Ich bildete mich zur Personalfachfrau weiter und seit Anfang 2015 bin ich Leiterin Personal. Kein Arbeitstag ist wie der andere; diese Vielseitigkeit liebe ich, ebenso das Teamwork. Ich habe meinen Traumberuf gefunden."

Der Mensch im Mittelpunkt accordion-arrow

"Wir suchen begeisterungsfähige, dynamische Teamplayer, die selbstständig handeln, eine Herausforderung suchen und alles für möglich halten. Meine Aufgabe ist, Talente zu erkennen, bestmöglich einzusetzen und individuell zu fördern. Während der direkte Vorgesetzte auf die fachliche Qualifikation achtet, schaue ich darauf, ob die Bewerberin, der Bewerber von seiner Persönlichkeit her zu KNF und ins Team passt. Denn nur wer sich wohlfühlt, kann sich ganz einbringen und engagiert mitarbeiten."

Greta Kurmann

Unsere Mitarbeiterin in der Montage spricht über ihr Team, die Arbeit in der Produktion und weshalb sie die Atmosphäre bei KNF schätzt.

Team und Atmosphäre accordion-arrow

"Meine Motivation: interessante Montageaufträge, neue Projekte und mein Team. Meine Aufgaben sind fordernd und abwechslungsreich. Dabei gefällt mir, dass ich mit den Händen arbeiten kann, aber auch meinen Kopf nutze. Wenn wir einmal nicht weiterwissen, ist immer Unterstützung parat. Wir haben eine tolle Arbeitsatmosphäre, was am Team liegt, aber auch an den Räumlichkeiten. Sie sind freundlich, ruhig, hell, sauber, clever strukturiert. Vor dem Fenster liegt eine ruhige, ländliche Umgebung. So können wir konzentriert arbeiten."

Klasse Lage mit Ausblick accordion-arrow

"Die Mittagspause verbringe ich manchmal mit meiner Schwester, die auch bei Flodos arbeitet, und meinen Kollegen in der Cafeteria. Wenn es schön ist, sitzen wir auf dem Sitzplatz davor und geniessen die Sonne. Ich komme mit dem Auto zur Arbeit, die Autobahnausfahrt ist ja gleich in der Nähe. Andere Mitarbeitende kommen mit dem öffentlichen Nahverkehr und haben von der Bushaltestelle nur ein paar Schritte zur Arbeit. Manche legen den Arbeitsweg mit dem Velo oder zu Fuss zurück, weil sie so nah wohnen. Die Lage ist wirklich top!"

Fritz Leuenberger

Als Teamleiter in der Produktion begleitet Fritz Leuenberger die KNF Flodos seit ihrer Gründung in 1987.

Persönliche Wertschätzung accordion-arrow

"Seit der Gründung von KNF Flodos – also seit rund 30 Jahren – gehöre ich zum Team. Trotz der Jahre und des beeindruckenden Wachstums ist die Unternehmensleitung sich und dem Leitbild treu geblieben – zum Glück! Ich bin froh, dass die Hierarchien noch immer flach sind und der direkte Kontakt mit den Vorgesetzten unkompliziert möglich ist. Wir alle werden als Persönlichkeiten wertgeschätzt; die Türen und Ohren sind offen für unsere Ideen und Anliegen. KNF ist eine sehr innovative, dynamische Firma, die uns viele Freiheiten lässt. Keinen Tag habe ich es bereut, hier zu arbeiten, und ich bin stolz darauf, meinen Teil zum Erfolg beizutragen."

Angenehme Firmengröße accordion-arrow

"KNF hat eine angenehme Grösse und die Atmosphäre ist familiär. Man kennt sich über alle Abteilungen und Hierarchiestufen hinweg, wobei es mir durch die laufende Vergrösserung etwas schwerfällt, mir sofort alle Namen der neuen Kollegen zu merken. Doch man lernt sich kennen – auch dank Unternehmensanlässen wie Betriebsausflügen, Jubilarenfeiern, dem traditionellen "Würstliessen" oder einem gelegentlichen Feierabend-Umtrunk, bei dem wir uns spontan und abteilungsübergreifend treffen. So leben wir den Teamgedanken auch ausserhalb der Arbeit."

Michael Davies

Unser Leiter Marketing und Verkauf schätzt das internationale Umfeld und ein globales Kontaktnetzwerk.

Viele Sprachen verbinden uns accordion-arrow

"English, Deutsch, Schwiizerdüütsch, Français, Español – wenn Sie mit KNF zu tun haben, dürfen Sie die Sprache wählen. Wobei ich Englisch als meine Muttersprache natürlich am besten beherrsche. Der zwischenmenschliche und der internationale Aspekt sind mir bei meiner Arbeit sehr wichtig. Die Kommunikation läuft via Mail und Telefon und ich kann meine Sprachkenntnisse voll einsetzen. Jeden Tag stehe ich mit mindestens zehn Personen aus sechs Nationen in Kontakt. Zumeist sind es Partner oder Distributoren von KNF, die unsere Produkte vertreiben. 90 Prozent von ihnen kenne ich persönlich; von einer KNF Verkaufsschulung oder Geschäftsreise."

Rund um die Welt für und zu KNF accordion-arrow

"Rund fünfmal jährlich bin ich unterwegs, dann geht’s in die USA, nach England, Deutschland, China, Japan, Korea, Frankreich, Italien. Ich liebe die Internationalität – super, dass ich sie dank meiner Arbeit leben kann. Verschiedene Kulturen, Lebensweisen, Religionen und Essen – das ist alles sehr spannend. Und natürlich ist es ein tolles Gefühl und für das ganze KNF Flodos-Team sehr motivierend zu wissen: Wir haben rund um den Globus glückliche, zufriedene Kunden, die von uns optimale Lösungen erhalten und zu deren Erfolg wir beitragen."

Nadja Baumli

Als Teamleiterin in der Entwicklung zählen für sie Fachkenntnis, Sozialkompetenz und Teamfähigkeit.

Allein unter Wölfen? Ganz und gar nicht! accordion-arrow

Aber als Frau allein unter Männern, das ja. Das kenne ich allerdings bereits von meinem Maschinenbau-Studium an der ETH Zürich. Lag der Frauenanteil in meinem Grundstudium anfangs noch bei 10 Prozent, war ich beim Abschluss in meiner Fachrichtung die einzige Frau. Ehrlich gesagt habe ich studiert, was mich interessiert, und mir nie Gedanken über meine Rolle als Frau in einem sehr klassischen Männerberuf gemacht. Bei KNF zählt die Persönlichkeit und die Leistung, nicht das Geschlecht. Ich habe sechs Jahre als Entwicklungsingenieurin gearbeitet, dann wurde mir die Position der Teamleiterin angeboten."

Teamgeist und Leistung zählt accordion-arrow

"Aus eigener Erfahrung und mit Blick aufs ganze Unternehmen kann ich sagen, dass bei KNF grundsätzlich qualifizierte Mitarbeitende die Chance zum Aufstieg haben, falls eine entsprechende Position frei ist. Wenn es um Karriere geht, werden bei uns neben Fachkenntnissen auch Charaktereigenschaften wie Sozialkompetenz, Teamfähigkeit und Loyalität stark gewichtet. Teil des beruflichen Weiterkommens ist natürlich auch die Weiterbildung – die ist bei uns sehr erwünscht und wird aktiv gefördert."

Gefördert und gefordert in der Ausbildung

Die Ausbildung von Lernenden sichert die Zukunft. Deshalb bilden wir Jugendliche in den Berufen Konstrukteur/in und Kaufmann/-frau aus und begleiten sie auf dem Weg in die Berufswelt.

Mehr erfahren